February 2009
28 2 2009

Türchen wechsle dich...

Erstellt von Thomas Schaub | Kategorien:  Keller  Weiße Wanne 

Als wir am Samstag nochmal an der Baustelle vorbei gefahren sind haben dort die Maurer gearbeitet.
Auf die verwunderte Frage was denn noch zu tun sei sagten sie etwas betreten, daß noch eine Tür versetzt werden müsse.
Und tatsächlich ist es uns auch da erst aufgefallen: Eine Kellertür war an der falschen Stelle gemauert.
Da kann man sehen wie wenig man sieht obwohl man direkt davor steht.
Jetzt werden wir sicher die Pläne öfter kontrollieren und auch mal nachmessen.

Ein Suchbild. Vergleiche mit dem Foto aus dem vorherigen Beitrag.
Image:Türchen wechsle dich...

23 2 2009

Die Innenwände sind gemauert

Erstellt von Thomas Schaub | Kategorien:  Keller  Weiße Wanne 

Heute waren die Maurer nochmal da und haben die Kellerinnenwände fertig gemauert.
Der Termin für die Lieferung der Filigrandecke hat sich von Freitag auf den folgenden Montag verschoben.
Dann werden auch gleich die Kelleraußenwände mitbetoniert.

Image:Die Innenwaende sind gemauert

19 2 2009

Die Kellerwände sind aufgestellt

Erstellt von Thomas Schaub | Kategorien:  Keller  Weiße Wanne 

Um ca. 16 Uhr waren die Kellerwände fertig montiert:

Image:Die Kellerwände sind aufgestellt

19 2 2009

Die Kellerwände werden montiert

Erstellt von Thomas Schaub | Kategorien:  Keller  Weiße Wanne 

Heute werden (unter blauem Himmel) die Kelleraußenwandelemente aufgebaut.

Image:Die Kellerwände werden montiert

Image:Die Kellerwände werden montiert

18 2 2009

Die Bodenplatte wird gegossen

Erstellt von Thomas Schaub | Kategorien:  Keller  Weiße Wanne 

Heute wird die Bodenplatte gegossen und anschließend zum Wärmeschutz mit Folie abgedeckt da die Außentemperatur um 0°C liegt und nachts noch weiter absinken wird.
Während der Arbeiten war zur Überwachung ein Mitarbeiter der Firma Permaton anwesend. Durch diese Firma wurde die Betonmischung unter Berücksichtigung des Klimas (Temp., Luftfeuchtigkeit...) bestimmt und es werden spezielle Dichtbänder verwendet (auf dem Bild der gelbe Streifen am Rand der Platte).
Permaton glaubt so fest an ihr Verfahren, daß wir eine 10 jährige Garantie auf die Dichtigkeit der Weißen Wanne bekommen.

Image:Die Bodenplatte wird gegossen

Auch der Kran wurde heute aufgestellt.

Image:Die Bodenplatte wird gegossen

17 2 2009

Armierung der Bodenplatte

Erstellt von Thomas Schaub | Kategorien:  Keller 

Gestern wurde die Schalung für die Bodenplatte erstellt und heute wird die Armierung eingebracht.
Dazu wurde auf der Sauberkeitsschicht eine Folie ausgelegt und darauf dann S-förmige Betonstreifen auf die dann der Baustahl gelegt wird, so daß der Stahl keinen Kontakt zur Folie hat.

Image:Armierung der Bodenplatte

Die Männer haben kein Glück mit dem Wetter. Dauerregen bei 3°C. Morgen soll der Regen nachlassen und es wird kälter (nur noch 1 - 5°C). Hoffentlich ist es dann noch "warm" genug um die Bodenplatte zu gießen.

13 2 2009

Die Sauberkeitsschicht ist fertig

Erstellt von Thomas Schaub | Kategorien:  Baugrube  Keller 

Heute wurde auf dem Schotterbett die Sauberkeitsschicht aus Leichtbeton aufgebracht.
Am kommenden Montag soll dann die Schalung für die Bodenplatte erstellt werden. Allerdings kann die Bodenplatte noch nicht gegossen werden, weil der Kran noch nicht aufgestellt wurde.

Image:Die Sauberkeitsschicht ist fertig

11 2 2009

"Ufergrundstück"

Erstellt von Thomas Schaub | Kategorien:  Erdbau  Aushub  Baugrube 

Für's Erste haben die Männer von der Firma Hammer das aufsteigende Grundwasser gebändigt.
Am Rand der Baugrube wurde ein Pumpenschacht (DN 2000) bis ca. 1,20 m unter die Gründungsebene versenkt. Dazu wurde soweit möglich ausgebaggert, dann ein Betonring eingesetzt und mit der Baggerschaufel nach unten gedrückt. Nach Aufsetzen des nächsten Rings wurde mit einem Minibagger von innen das aufsteigende Sand-Wassergemisch ausgehoben und dann wieder der nächste Ring aufgesetzt usw.
Um den Schacht herum wurde mit Schotter aufgefüllt.

Hier zwei Bilder davon:

Image:"Ufergrundstück"

Image:"Ufergrundstück"

Jetzt wird die gesamte Grube ca. 15 cm weiter ausgehoben als geplant und dann mit Schotter wieder aufgefüllt, so daß das aufsteigende Grundwasser im Schotterbett in Richtung des Pumpenschachts abfließen kann. Von dort wird es dann abgepumpt.
Bis zum Ende der heutigen Arbeiten ist etwa die Hälfte der Grube soweit fertig gestellt. Jetzt kann man am Rand des Schotterbetts das Wasser als Bach in Richtung Pumpenschacht fließen sehen.
Und so sind wir unerwartet zu einem "Ufergrundstück" gekommen:

Image:"Ufergrundstück"

Image:"Ufergrundstück"

Kompliment an die "Erdmänner" von der Firma Hammer für diese Lösung des "Grundwasserproblems". Es hat uns schon Bauchschmerzen bereitet und wir dachten, daß das ganze Haus notfalls höher gesetzt werden müßte.

9 2 2009

Der Bagger ist da...

Erstellt von Thomas Schaub | Kategorien:  Erdbau  Aushub  Baugrube 

Heute morgen bin ich am Bauplatz vorbeigefahren - und plötzlich steht da ein Bagger.
Diese Woche sollte es ja losgehen, aber daß es gleich Montag Morgen passiert wußten wir nicht.

Image:Der Bagger ist da...

Am Ende des Arbeitstages (ca. 17:00 Uhr) war die Grube dann auch schon etwa zur Hälfte ausgehoben.

Image:Der Bagger ist da...

Das Grundwasser lässt sich leider auch schon sehen. Darum auch der Pumpenschacht (im Bild zu sehen). Das aufsteigende Wasser ist aber so sandhaltig, daß sich der C-Schlauch auch prompt zugesetzt hatte. Also haben die Männer von der Firma Hammer den Schlauch verkürzt und pumpen das Wasser aufs Grundstück (anstatt in den weiter entfernen Entwässerungsgraben).